Gartenmöbel aus Bangkirai Holz

Wer seinen Außenbereich im Frühling und Sommer in vollen Zügen genießen möchte, sollte diesen mit stylishen Gartenmöbeln ausstatten, die zum natürlichen Flair des Gartens passen. Hier kann man dann mit Freunden grillen, sich auf einer Liege von der Sonne bräunen lassen, entspannende Loungemusik hören, lesen und das sommerlich-warme Wetter genießen. Bestens geeignet ist dazu das Hartholz Bangkirai, das von bis zu 50 Meter hohen Laubbäumen kommt und auch unter den Namen Sal, Balau, Chan oder Yakal bekannt ist und ein natürliches Flair in Ihren Garten zaubert.

Als Gartenmöbel findet das Holz Verwendung in Sesseln, Stühlen, Bänken, Tischen und vielem mehr. Die Möbel sind pflegeleicht und müssen nicht mit Extra-Anstrichen behandelt werden. Lassen Sie die Gartenmöbel draußen stehen, sodass sie jeder Witterung ausgesetzt sind, können jedoch feine Haarrisse und Farbunterschiede entstehen, die es zum besonderen Hingucker machen. Verzögern lässt sich dies, wenn Sie die Möbelstücke bei Nichtgebrauch leicht ankippen, damit das Wasser gut ablaufen kann und sich kein Schimmel bildet. Ratsam ist es zudem, die Gartenmöbel nachts oder im Winter in den Innenbereich zu stellen oder sie mit einer Regenhaube zu bedecken. Erst, wenn das Holz mit der Zeit spröde wird, ausbleicht und Wasser schlechter abperlt, sollte es mit speziellem Öl gepflegt werden.

Dennoch sind Gartenmöbel aus Bangkirai Holz sehr widerstandsfähig und lang haltbar, weshalb es sich um ein besonders hochwertiges Möbelstück für Ihren Außenbereich handelt. Das Holz verschönert Ihren Garten, Ihre Terrasse oder Ihren Balkon sehr stilvoll und lädt zu entspannten Stunden im Freien ein. Wenn Sie die Holzmöbel mit dekorativen Auflagen verschönern, bleiben Sie noch länger so schön, wie beim Kauf, und lassen Ihren Außenbereich stilvoll strahlen. Passend dazu können Sie ein paar Blumen- und Pflanzentöpfe aufstellen und eine Markise oder ein Sonnensegel über die Sitzfläche spannen und werden sich somit rundum wohl fühlen.